ÜBER MICH

FullSizeRender

JANA BÖHM

Ausbildungen

  • Faszien Yoga Ausbildung bei A. Zylla-Schwarz / München
  • Yin Yoga Ausbildung beim Wolfgang Riedl / Berlin & München
  • 2-jährige Hatha Yoga Ausbildung an Yoga Institut / München
  • Zertifizierte Ernährungsberaterin, Seva Ayurveda Akademie / München
  • Zertifizierte Ayurveda Praktikerin, Seva Ayurveda Akademie / München

Mein Name ist Jana Böhm. Ich bin Mutter eines erwachsenen Sohnes und gelernte Hotelfachfrau. Ich bin in Pilsen aufgewachsen. Seit 1991 wohne ich in Bayern und seit 2017 in Maitenbeth. Da ich sehr naturverbunden bin, genieße ich das Wohnen in der ländlichen, von Wäldern eingebundenen Umgebung sehr und freue mich über die Freundlichkeit der Menschen und das unkomplizierte, einladende „DU“, welche mir hier überall begegnen.

Bereits mit 10 Jahren besuchte ich die Sportschule für Leichtathletik und seitdem gehörte Sport zu meinem Leben. Trotz viel Sport litt ich schon sehr früh an  Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Reizdarm, Schlafproblemen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Erschöpfung, die als Fibromyalgie und Hashimoto diagnostiziert worden sind.

Vor ungefähr zwanzig Jahren begann es mir zu dämmern, dass mich die Schulmedizin alleine nicht heilen wird, dass ich die Verantwortung für mein Leben in die eigene Hand nehmen muss, wenn ich schmerzfrei und beschwerdefrei leben möchte und eine gute Lebensqualität haben möchte. So entdecke ich Ayurveda (übersetzt als das Wissen vom Leben), welches das älteste medizinische System der Welt ist und seit vielen Jahren auch in der westlichen Welt hoch geschätzt wird.

Im Jahr 2010 habe ich die wohltuende Wirkung des Yogas das erste Mal spüren dürfen und wollte mehr davon, den wenn ich Yoga regelmässig praktizierte, ging es mir deutlich besser und ich hatte weniger Beschwerden.  Aber ich  bin nicht so diszipliniert wie die meisten meiner Yogakursteilnehmer und es fiel mir schwer meinen inneren Schweinehund zu überwinden und  nach der Arbeit ins Yoga zu gehen. Jedoch habe ich gespürt, dass ich regelmässiges Yoga dringend brauche um vollständig gesund zu werden. An diesem Punkt traf ich die Entscheidung Yogalehrerin zu werden, welche zu den besten meines Lebens gehört.

Ich absolvierte mehrere Yogaausbildungen, übte fleissig jeden Tag Yoga und bildete mich in Yogaphilosophie und Anatomie. Ich lernte die Selbstliebe zu mir, welche meinem Leben bis dahin nur wenig vorhanden war und fühlte mich körperlich und mental immer besser.

Seit Herbst 2017 arbeite ich hauptberuflich als Yogalehrerin, liebe diesen Beruf aus ganzen Herzen genauso wie die Menschen, die ihren Weg in meinem Yogakurs gefunden haben und die ich auf ihrem Weg zu mehr Gesundheit, Wohlbefinden Zufriedenheit und innere Ruhe begleiten darf.

Nach ersten Faszienyogastunden war ich von den Ergebnissen so überzeugt, dass ich sofort  mit der Ausbildung zur Faszienyoga Lehrerin begonnen habe. Danach folgte die Ausbildung zum Yin Yoga, welche meine Kenntnisse um die tiefentspannende fasziale Techniken erweiterte. Und dann kam die klassische 2-jährige Ausbildung in Hatha Yoga, das mein Wissen um die Yoga Philosophie und die Atemtechniken vertiefte.  Und da unser mentaler, geistiger und körperlicher Zustand maßgeblich durch Ernährung beeinflusst wird, lasse ich auch dieses Wissen, was ich als zertifizierte Ayurveda Ernährungsberaterin erworben habe, in meinen Unterricht mit einfließen. Mich macht es glücklich, dass ich alle diese Facetten von Ernährung, Yoga und Wissen um die Faszien ganzheitlich weitergeben kann. Meine Teilnehmer können dadurch in relativ kurzen Zeitspannen erhebliche Erfolge verzeichnen. Und es bestärkt mich darin den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Ich habe die Berufung in meinem Leben zu einem Beruf gemacht, den ich mit Leidenschaft ausübe und dafür bin ich dem Leben sehr dankbar.

%d Bloggern gefällt das: